Seminar Dorn-Therapie mit Skribben & Breuß Massage

Die Dorn-Methode ist ein sanftes Verfahren zur Behandlung von Wirbelsäulen- und Gelenkblockaden. Im Gegensatz zur Chiropraktik, werden in der Dorn-Therapie keine schnellen, ruckartigen Bewegungen ausgeführt, der Patient wird nicht fixiert und kann sich jederzeit frei bewegen. Daher empfinden die meisten Patienten die Dorn-Therapie als angenehmer und verspüren keine Angst vor der Behandlung.

Die Dorn-Methode ist rasch zu erlernen. Mit ihr lassen sich fast alle Beschwerden des Bewegungsapparats schnell, gefahrlos und dauerhaft beheben oder zumindest lindern. Auch innere Beschwerden werden über die der Wirbelsäule zugeordneten Dermatome günstig beeinflusst.

Zusätzlich zur Dorn-Therapie lernen Sie am zweiten Wochenende noch die Breuß-Massage und das Skribben der Extremitäten.

Skribben ist eine seit Generationen erfolgreich angewandte manuelle Methode zur Behandlung von Wirbelsäulen und Gelenkerkrankungen. Wie auch die Dorn-Therapie und die ostfriesische Chiropraktik, entspringt Sie der uralten mitteleuropäischen Tradition der Knochenbrecher, Sehnensetzer und Kräuterfrauen. Schmerzen in Gelenken enstehen nach der Theorie des Skribbens dadurch, das die Sehnen im betroffenen Gelenk verklebt bzw. verkürzt sind, wodurch sich der Druck im Gelenk erhöht und es zu Schmerzen und später zu degenerativen Erkrankungen wie z.B. Arthrosen kommt. Ziel des Skribbens ist es, die Sehnenverkürzungen zu lösen und somit für eine Druckentlastung zu sorgen. Dies erreicht der Therapeut, indem er die  Sehnen des betroffenen Gelenks mit einer Hand fixiert und das Gelenk mit der anderen Hand in einer rhytmischen Bewegung passiv bewegt. Besonders erfolgreich lassen sich die Extremitätengelenke durch Skribben behandeln. Im Gegensatz zur ostfriesischen Chiropraktik, werden beim Skribben weniger die Gelenke selbst, sondern eher die Sehnenansätze am Gelenk gelöst. 

Sowohl die Dorn-Therapie, als auch das Skribben oder die ostfriesische Chiropraktik, können als alleinige Therapie eingesetzt werden. Hierbei hat jede der 3 Methoden seine eigenen Stärken, so dass sich in der Kombination, meist noch deutlich bessere Ergebnisse erzielen lassen.


Kursinhalte erstes Wochenende 

  • Theoretische Einführung in die Dorntherapie
  • Diagnose und Korrektur von Beinlängendifferenzen nach Dorn
  • Diagnose und Behandlung von Wirbelblockaden nach Dorn
  • Diagnose und Behandlung von Kreuz-Darmbeingelenkblockaden nach Dorn
  • Sanfte Behandlung der HWS im Liegen
  • Behandlung der Rippenwirbelgelenke, der ersten Rippe und von nach anterior "verschobenen” Brustwirbeln

Kursinhalte zweites Wochenende

  • Breuß-Massage
  • Skribben ( Extremitätengelenke & Brustbein, Schlüsselbeingelenke,... )
  • Wiederholung und Erfahrungsaustausch         
  • Die Rücken Shu Punkte ( Einfluß der Wirbel auf die Meridiane )
  • Fallbeispiele aus der Praxis 


Termine:

11.02.2017 ( 11 – 19 Uhr) und 12.02.2017 (9.30 Uhr – 15 Uhr)

18.03.2017 ( 11 – 19 Uhr)  und 19.03.2017 (9.30. Uhr – 15 Uhr)

Kosten für beide Wochenenden: 360 €

Dozent: Olaf  Breidenbach (www.terra-medica.de)

Anmeldeschluß: 05.02.2017

© RoarringAxe 2017